Schaumbildung und Reife

Jetzt lagern die Flaschen lichtgeschützt in unseren Weinkellern in gallo-romanischen Kalkschächten. Die Schaumbildung erfolgt in wenigen Wochen. Die Hefe nimmt den Zucker auf und setzt dabei im Wein Alkohol und Kohlendioxid frei. Dann löst sie sich langsam auf und verleiht dem Wein sein Aroma. Nur mit der Zeit wird sich zeigen, ob diese künftigen Champagner ihr Aromapotenzial auch voll entwickeln werden. Nach der französischen Gesetzgebung müssen Brut-Champagner ohne Jahrgang 15 Monate reifen, Jahrgangsweine drei Jahre. Bei Taittinger reifen Brut-Champagner ohne Jahrgang drei bis fünf Jahre in unseren Kellergewölben, Jahrgangsweine fünf bis 10 Jahre.